Tramondo Investment Partners AG – Unter Altstadt 10 – Postfach CH-6302 Zug

Ist der Erwerb von Erstemissionen (IPOs) empfehlenswert oder gibt es eine weniger «riskante» Option?

Ein Börsengang ist die Erst-Platzierung von Aktien eines Unternehmens an die Öffentlichkeit. Es ist wichtig diese zu verfolgen, da 80% der erfolgreichsten Aktien in der Regel Unternehmen sind, die innerhalb der letzten 10 Jahre an die Börse gegangen sind.

Der Grund dafür ist, dass normalerweise die stärkste Wachstumsphase in den ersten Jahren nach dem Börsengang stattfindet. Das durch den Börsengang gewonnene Kapital ermöglicht es dem Unternehmen die Produkte oder Dienstleistungen in neue, unerschlossene Märkte zu expandieren. Ausserdem beweist das Management in dieser entscheidenden Phase in der Regel seine unternehmerische Kompetenz. Letztlich führt dies zu Umsatzsteigerungen und Skaleneffekten, was die Gewinnspannen erhöht und somit das Gewinnwachstum beschleunigt.

In jüngster Zeit wurden wir vermehrt von Anlegern gefragt, was wir vom Schweizer Unternehmen On Holding AG und seinem Börsengang halten (Grafik 1).

Wir empfehlen Anlegern im Allgemeinen nicht, IPOs am ersten Tag zu kaufen. Dafür gibt es mehrere Gründe – und eine weitaus risikoärmere Möglichkeit, sich zu beteiligen…

  • Unter den vielen IPOs, die jedes Jahr stattfinden, gibt es einige die herausragen. Die Nachfrage von institutionellen Anlegern nach den herausragenden Unternehmen ist in der Regel jedoch so gross, dass andere Anleger kaum in der Lage sind eine Allokation zu erhalten und falls doch, dann nur eine kleine.
  • Viele IPOs sind absichtlich unterbewertet und schiessen daher am ersten Handelstag in die Höhe (On Holding AG?). In einigen Fällen jedoch, sind diese überbewertet und fallen (Facebook?)
  • Da IPOs keine Handelsgeschichte haben, ist es schwierig zu beurteilen, ob diese über- oder unterbewertet sind. In den meisten Fällen sollte dieser spekulative Bereich erfahrenen institutionellen Anlegern überlassen werden, die Zugang zu den erforderlichen gründlichen Recherchen haben und die in der Lage sind, ihre Risiken bei Neuemissionen auf verschiedene Aktien zu verteilen.

 

Das soll nicht heissen, dass man eine Neuemission nach dem Börsengang nicht kaufen kann.  IPOs können eine grossartige Quelle für neue Ideen sein. Alphabet (Google) hätte zum Beispiel bereits Mitte September 2004, in der fünften Woche nach der Neuemission, gekauft werden sollen, als es mit $114 einen neuen Höchststand erreichte (Sind Kurs-Gewinn-Verhältnisse (KGV) wirklich wichtig?).

Der sicherste Zeitpunkt für den Kauf eines Börsengangs ist daher der Ausbruch aus dem ersten Korrektur- und Basisbildungsbereich. Sobald eine Neuemission einen, zwei, drei Monate oder länger auf dem Markt ist, verfügen wir über wertvolle Preis- und Volumendaten, mit denen wir die Situation besser einschätzen können. Betrachten wir zur Veranschaulichung den bekannten Facebook-Börsengang (Grafik 2) und den jüngsten Börsengang von Palantir Technologies (Grafik 3).

Chart 1: On Holding AG (ONON US)
Chart 2: Facebook (FB US)
Chart 3: Palantir Technologies (PLTR US)
Share this post
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

About Tramondo

Tramondo Investment Partners AG is a bank-independent Swiss asset manager based in Zug and licensed by the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA) to act as an asset manager of collective investment schemes. The firm is a signatory of the UN’s Principles for Responsible Investment (PRI).

Contact

Tramondo Investment Partners AG

Unter Altstadt 10
Postfach CH-6302 Zug

+41 41 710 76 76
info@tramondo.ch

© 2022, Tramondo Investment Partners AG. All rights reserved.

No data was found
No data was found

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus und drücken Sie auf den ‹Senden› Knopf. Wir werden umgehend mit Ihnen in Kontakt treten.

Bitte kontaktieren sie mich unverbindlich betreffend folgender Dienstleistung(en)