Tramondo Investment Partners AG – Unter Altstadt 10 – Postfach CH-6302 Zug

Unsere fünf Regeln für thematisches Investieren

Unsere fünf Regeln für thematisches Investieren

Um das Zitat des berühmten Physikers Richard Feynman zur Quantenmechanik zu paraphrasieren: Das Gefühl, thematisches Investieren endlich verstanden zu haben, zeigt, dass man thematisches Investieren überhaupt nicht verstanden hat.

Vereinfachte Herangehensweisen an das Segment führen unweigerlich zu Enttäuschungen. Doch Anleger, die strategisch vorgehen, dabei aber eine anpassungsfähige Denkweise und eine aktive Handelsmentalität an den Tag legen, werden eher die Früchte ernten.

Umbruch durch Millennials und Generation Z

Neue Anlagethemen rücken in den Mittelpunkt, da die Millennials und die Generation Z zu ernsthaften Verbrauchern werden. Diejenigen, die Mitte der sechziger Jahre und später geboren wurden, verlagern ihre Ausgaben ins Internet. Sie arbeiten zunehmend von zu Hause aus (beschleunigt durch die Covid-19-Pandemie). Sie verabreden sich verantwortungsbewusst (Bumble), bestellen gesundes Essen für sich und ihre Haustiere (DoorDash bzw. Chewy). Sie erforschen neue Technologien, die erhebliche gesundheitliche Vorteile bieten (Celsius), und steigern ihr Einkommen, indem sie freie Zimmer vermieten (Airbnb).

Dies führt zu einem Nachbrenneffekt auf einem bereits heißen Aktienmarkt. Allerdings deuten die jüngsten Inflationsängste vor dem Hintergrund der restriktiven Haltung der Zentralbanken und die Aussicht auf höhere Renditen darauf hin, dass die Party für thematische und wachstumsstarke Anlagen sauer werden könnte.

Blick nach China

Es lohnt sich also, den chinesischen Aktienmarkt genau zu beobachten, wo die hochfliegenden thematischen Anlagen bereits mehrere Boom- und Bust-Zyklen durchlaufen haben.

Die Befürwortung einer Umschichtung weg von aktiven thematischen Anlagen hin zu passiven börsengehandelten Fonds, die nach wie vor stark nachgefragt werden, könnte ein falsches Gefühl der Sicherheit vermitteln.

Bei näherer Betrachtung bieten nur wenige reine ETFs das erwartete breite Aktienmarkt-Beta-Engagement. Im Gegensatz zu ihrer Bezeichnung enthalten viele von ihnen Tagesaktualitäten wie Apple oder Tesla.

Wenn wir mit Anlegern sprechen, ermutigen wir sie stattdessen, einige Kardinalregeln des thematischen Investierens zu befolgen, die sich für uns bewährt haben.

Eine Handvoll Regeln

Regel 1: Hier geht es um die Diversifizierung nicht nur über Aktien, sondern auch über die Wertschöpfungskette eines Themas. Nehmen wir den E-Sport als Beispiel, so könnte man Nvidia (Grafikkarten), Logitech (Zubehör), Activision Blizzard (Spiele) und Sony (Konsolen) in Betracht ziehen.

Regel 2: Streben Sie nach einer Marathon-Mentalität. Eine ausgezeichnete thematische Gelegenheit, im Grunde eine „gute Geschichte“ in unserer internen Sprache, wird in der Regel von einem säkularen Trend unterstützt, der bis zu 10 Jahre oder länger anhält.

Jeder Trend erleidet jedoch irgendwann einen Rückschlag. Aus diesem Grund sollten Anleger Regel drei beachten.

Regel 3: Die Performance während eines Aufwärtstrends sollte nicht instinktiv auf Anlagegeschick zurückgeführt werden.

Wir bevorzugen es, aktiv um einen Trend herum zu handeln („guter Chart“), aus technisch überkauften Positionen auszusteigen und nach einer gesunden Korrektur wieder einzusteigen. Das haben wir gerade bei unserem Engagement in Asien getan, wo wir Gewinne mitnahmen, ohne den Glauben an die zugrunde liegende gute Geschichte zu verlieren.

Regel 4: Portfolios sollten mit qualitativ hochwertigen Bestandteilen konstruiert werden.

Dabei handelt es sich in erster Linie um gründergeführte, wachstumsstarke Unternehmen mit großen adressierbaren Märkten. Anleger sollten nach dominanten Unternehmen mit einer vertretbaren Marktposition suchen, die es ihnen ermöglichen, ihre Umsätze, Cashflows und Erträge über einen längeren Zeitraum zu steigern.

Um das Zitat von Feynman aufzugreifen: Wir erheben nicht den Anspruch, das thematische Investieren verstanden zu haben. Wenn wir mit Anlegern sprechen, verwenden wir eine Analogie zum Segeln.

Zwar kann man die Winde nicht kontrollieren, aber man kann die Segel entsprechend setzen und sowohl vom Gegen- als auch vom Rückenwind profitieren. Dies bringt uns zur fünften und letzten Kardinalregel.

Regel 5: Bleiben Sie bescheiden.

Niemand in der Investmentbranche ist unfehlbar. Wir gestehen uns unsere Fehler ein und streichen emotionslos jede Position, die nicht mehr unseren Kriterien für eine gute Story/einen guten Chart entspricht.

Chart 1: iShares China Large-Cap ETF
Share This Publication

About Tramondo

Tramondo Investment Partners AG is a bank-independent Swiss asset manager based in Zug and licensed by the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA) to act as an asset manager of collective investment schemes. The firm is a signatory of the UN’s Principles for Responsible Investment (PRI).

Contact

Tramondo Investment Partners AG

Unter Altstadt 10
Postfach CH-6302 Zug

+41 41 710 76 76
info@tramondo.ch

© 2022, Tramondo Investment Partners AG. All rights reserved.

No data was found

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus und drücken Sie auf den ‹Senden› Knopf. Wir werden umgehend mit Ihnen in Kontakt treten.

Bitte kontaktieren sie mich unverbindlich betreffend folgender Dienstleistung(en)